ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1.

Allgemeines
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Sportpension Dresden im Sportpark Rabenberg e.V.(SPDD) gelten für die gastronomische Beherbergung und alle sonstigen Leistungen, wie Nutzung der Sportstätten und Schulungsräume.
 
Darüber hinaus gelten alle innerbetrieblichen Vorschriften wie: Hausordnung und Brandschutzordnung.
 
Das Team der Sportpension Dresden bittet um Einsicht bei Anreise.
 
 
2.
Abschluss des Vertrages
Mit der Anmeldung oder der rechtsverbindlichen Unterzeichung des Belegungsvertrages bietet der Gast der SPDD einen Beherbergungsvertrag an.
Dieser kommt entweder mit der Bestätigung oder dem rechtsverbindlichen unterschriebenen Belegungsvertrag durch die SPDD zustande. Der Belegungsvertrag muss nach Eingang beim Gast zum aufgeführten Rückmeldedatum an die SPDD ausgefüllt zurückgesandt werden. Kann die SPDD keinen rechtzeitigen Eingang des Belegungsvertrages feststellen, behält sie sich die Zwischenzusage an andere Interessenten vor. Eine Buchung der Leistungen nach Verstreichen des Rückmeldedatums ist nach Rücksprache möglich. Ein Rechtsanspruch besteht darauf nicht.
Der Beherbergungsvertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder – falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war – bereitgestellt ist. In jedem Fall kommt ein Vertrag zustande, wenn er mit rechtsgültiger Unterschrift unterzeichnet wurde. Der Abschluss des Beherbergungsvertrags verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.
 
 
3.
3.1.
An- und Abreise und Nutzung der Einrichtung
Der Zimmerbezug ist nicht vor 16.00 Uhr am Anreisetag möglich. Am Abreisetag sind die Zimmer bis 10.00 Uhr zu räumen. In Ausnahmefällen sind Verschiebungen, wenn keine Belegung der Zimmer folgt, nach Absprache möglich. Bei Räumung der Zimmer nach 14.00 Uhr ist der halbe Zimmerpreis, nach 18.00 Uhr der volle Zimmerpreis zu zahlen, es sei denn es wurden anderweitige Absprachengetroffen. Die Nutzung der Einrichtung und Verpflegungsleistungen sind am Anreisetag vor 16.00 Uhr und am Abreisetag nach 10.00 Uhr möglich. Eine gesonderte Absprache ist dafür Voraussetzung. Es entstehen zusätzliche Kosten, die entsprechend der aktuellen Preisliste berechnet werden.
Priorität bei der Nutzung der Einrichtung werden bis 12.00 Uhr den Abreisenden, ab 12.00 Uhr den Anreisenden eingeräumt.
Reservierte Zimmer müssen bis spätestens 18.00 Uhr des Anreisetages bezogen werden. Ist dies nicht geschehen, kann die SPDD über die Zimmer verfügen, sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde. Der Vertragspartner muss dann eine andere Unterbringung in Kauf nehmen.
3.2.
Übernachten bei Lehrgängen weniger als 50 % der Teilnehmer in der SPDD, werden die Kosten für die Nutzung der Sporthalle bzw. der Seminarräume entsprechend der aktuellen Preisliste tageweise berechnet.
 
 

4.
4.1.

Leistungen, Preise, Haustiere
Welche Leistungen vereinbart sind, ergibt sich aus den Angaben im Vertrag.
4.2.
Der Preis umfasst Beherbergung, gebuchte Verpflegung und Mehrwertsteuer (Ausnahmen siehe Preislisten für zusätzliche Angebote und Ausleihe).
4.3.
Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken (handelsübliche Abpackungen) ist nicht gestattet.
Sollten Lehrgänge / Veranstaltungen / Tagungen / Aufenthalte durch mitgebrachte Speisen und Getränke abgesichert werden, behalten wir uns die Berechnung eines „Stöpselgeldes“ vor. Dieses beträgt 4,00 € pro Tag und Person.
4.4.
Eine Rückvergütung gezahlter, aber nicht in Anspruch genommener Leistungen ist nicht möglich.
4.5.
Veranstaltungs- und Seminarräume stehen den Vertragspartnern zu den vereinbarten Zeiten zur Verfügung. Bei notwendiger längerer Inanspruchnahme ist vorher das Personal der Rezeption zu verständigen.
4.6.
Das Anbringen von Werbe- und Dekorationsmaterial ist nur mit Erlaubnis der Geschäftsleitung gestattet.
4.7. Dem Veranstalter obliegt die Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften im Zusammenhang mit der Nutzung der Einrichtung. Zeitungsanzeigen und die Durchführung von Verkaufsveranstaltungen bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung der Geschäftsleitung der SPDD.
4.8.
Die SPDD behält sich das Recht vor, Veranstaltungen abzusagen, wenn damit die eigenen Interessen beeinträchtigt, der Ruf der SPDD geschädigt oder der Geschäftsablauf gestört wird. Schadensersatzansprüche des Veranstalters an die SPDD bestehen in diesem Falle nicht.
4.9.
Das Mitbringen von Haustieren ist nur nach vorheriger Genehmigung durch die Geschäftsleitung möglich. Für die Endreinigung werden pauschal 15,00 € in Rechnung gestellt. Hunde sind im Vereinsgelände an der Leine zu führen. Verunreinigungen sind vom Tierbesitzer selbstständig zu entfernen.
 
 
5.
5.1.
Verbindlichkeit von Angeboten
Überschreitet der Zeitraum zwischen Angebotsunterbreitung und Vertragsabschluß 2 Monate, behält sich die SPDD das Recht vor, begründete Preisänderungen vorzunehmen. Diese werden Ihnen als Preisaktualisierung mitgeteilt.
5.2.
Stimmen die Angaben der Vertragspartner zum Lehrgangsinhalt im Vertrag mit der Lehrgangsdurchführung nicht überein, erfolgt eine Gebührenanpassung.
5.3.
Ändert sich nach Vertragsabschluß die Mehrwertsteuer, so ändert sich der vereinbarte Preis entsprechend.
 
Sämtliche Preisauszeichnungen und Vereinbarungengelten in EURO.
 
 
6.
6.1.
Zahlung
Für die Reservierung kann von der SPDD eine Vorauszahlung eines Betrages bis zu 80% des vereinbarten Preises verlangt werden.
6.2. Der Vertragspartner haftet gegenüber der SPDD für die Bezahlung etwaiger von den Veranstaltungsteilnehmern in Anspruch genommener Leistungen (Speisen, Getränke).
6.3.
Alle Rechnungen sind sofort ohne jeden Abzug fällig.
 
 
7.
7.1.
Rücktritt durch den Gast; Veränderungen durch den Gast
Sämtliche Rücktritte oder Veränderung der Vertragsinhalte nach Vertragsunterzeichnung müssen schriftlich erfolgen.
7.2.
Rücktrittskosten
Der Vertragspartner kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung in der SPDD, die nur schriftlich erfolgen kann. Tritt der Vertragspartner vom Vertrag zurück, so ist die SPDD berechtigt, einen angemessenen Ausgleich für die tatsächlich getroffenen Vorkehrungen und Aufwendungen zu verlangen.
 
Die SPDD behält sich vor, folgende pauschalisierte Rücktrittsentschädigungen an Stelle der konkreten Berechnung pro Gast in Rechnung zu stellen:
 
bis zum 60. Tag vor Anreise : kostenfrei
vom 59. Tag - 30. Tag vor Anreise: 40% Kosten der gebuchten Übernachtungen
unter 30 Tage vor Anreise: 80% Kosten der gebuchten Übernachtungen
am Anreisetag (Anreise mit weniger Personen): 100% Kosten der gebuchten Übernachtungen und voller Verpflegungssatz
 
Im Falle eines Vertragsrücktrittes durch den Vertragspartner kann die SPDD vom Vertragspartner auch die tatsächlich entstandenen Mehrkosten verlangen, die auch höher liegen können als die pauschalisierten Rücktrittskosten.
 
Dem Vertragspartner ist es unbenommen der SPDD einen geringfügigeren Schaden nachzuweisen.
 
7.3.
Bei Gruppenbuchungen ab 15 Personen gewähren wir die Möglichkeit folgende Personenzahlen bis unmittelbar vor Aufenthaltsbeginn kostenfrei zu stornieren:
 
bis 15 Personen: 1 Person
ab 16 Personen: 2 Personen
 
 
8.
Rücktritt durch die Sportpension Dresden
Die SPDD ist berechtigt ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Gast den Aufenthalt ungeachtet einer Abmahnung durch die SPDD nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt die SPDD, so behält sie den Anspruch auf den Vertragspreis.
 
 
9.
Gastronomiebuchungen für Tagesveranstaltungen
 
bis 14 Tage vor Veranstaltung = kostenfreie Stornierung
vom 13. bis 8. Tag vor Veranstaltung = 50 % Stornierungskosten des vereinbarten Preises oder entgangenen Umsatzes
vom 7. Tag bis zur Veranstaltung = 75 % Stornierungskosten des vereinbarten Preises oder entgangenen Umsatzes
Veränderungen der Personenzahl für die Mahlzeiten am gleichen Tag sind möglich, dürfen jedoch 80 % der vereinbarten Personenzahl nicht unterschreiten.
 
 
10.
10.1.
Haftung
Der Vertragspartner haftet für Verluste,  Beschädigungen die der Einrichtung durch ihn selbst, seine Mitarbeiter sowie durch Teilnehmer der Veranstaltung entstehen. Der Vertragspartner ist für die entsprechende Sicherung zuständig.
10.2.
Sofern die Vertragspartner Ihre Fahrzeuge im Vereinsgelände der SPDD abstellen, kommt dadurch keine Verwahrungspflicht zustande. Eine Überwachungspflicht durch die SPDD entsteht nicht. Die SPDD haftet nicht für Diebstahl und Schaden am Fahrzeug, es sei denn, diese beruhen auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der SPDD. Es sind die gekennzeichneten Parkflächen zu nutzen.
Beschafft oder bestellt die SPDD für den Vertragspartner technische Gegenstände oder sonstige Leistungen von Dritten, handelt er im Namen und auf Rechnung des Vertragspartners.
10.3.
Die Beteiligung an Freizeit- und Sportaktivitäten verantwortet der Vertragspartner selbst. Sportgeräte und Freizeitanlagen sollten vorher einer Sicht- und Funktionsprüfung unterzogen werden. Alle Mängel sind sofort zu melden.
10.4. Die SPDD ist bestrebt, bei technischen Defekten sofort Abhilfe zu schaffen. Eine Preisminderung im Falle defekter Geräte ist nur möglich, wenn deren Nutzung Vertragsbestandteil und ein Abstellen der Mängel durch die SPDD nicht möglich ist. Für mutwillig verursachte Schäden kommen die Vertragspartner selbst auf.
10.5.
Für das persönliche Eigentum der Vertragspartner übernimmt die SPDD keine Haftung.
10.6.
Die SPDD haftet nicht für die rechtzeitige Ausführung von Weckaufträgen sowie für die Rechtzeitigkeit und Richtigkeit von Nachrichtenübermittlungen.
10.7.
Die SPDD tritt bei Buchung von Leistungen seiner Partnerunternehmen lediglich als Vermittler (§275 BGB) der beteiligten Personen- und Beförderungsgesellschaften auf und übernimmt keine Haftung bei etwaigen Beschädigungen, Unfällen, Verlusten oder Verspätungen.
 
 
11.
Veranstalter
Wird eine Leistung des Beherbergungsvertrages von einem anderen Veranstalter durchgeführt, so wird ausdrücklich in der Bestätigung oder im Belegungsvertrag bzw. im jeweilig gültigen Katalog, Anschreiben, Werbematerialien etc. hingewiesen. Es gelten die Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Die SPDD haftet nur im Rahmen ihrer Rolle als Vermittler.
 
 
12.
Verjährung
Ansprüche wegen nicht vertragsmäßiger Erfüllung der zugesagten Leistungen hat der Gast innerhalb von 28 Tagen nach Beendigung des Aufenthaltes gegenüber der SPDD zu erklären. Ansprüche des Gastes verjähren innerhalb von 6 Monaten nach Beendigung des Aufenthaltes. Hat der Gast Ansprüche geltend gemacht, wird die Verjährungsfrist bis zur beidseitigen Klärung der Angelegenheit ausgesetzt.
 
 
13.
Die „Nichtrauchereinrichtung“ Sportpension Dresden
Sport und Gesundheit bilden eine Einheit. Die große Mehrheit unserer Gäste spricht sich gegen das Rauchen in unserer Einrichtung aus. Sie befinden sich deshalb in einer „Nichtrauchereinrichtung“! Im Sinne der gegenseitigen Rücksichtnahme, bitten wir um unbedingte Einhaltung der Festlegung. Bei Zuwiderhandlung behält sich die Geschäftsleitung Gegenmaßnahmen vor. Sollte in den Unterkunftszimmern geraucht werden, stellt die SPDD eine Sonderreinigung in Rechnung. 
 
 
14.
Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des Vertrages zur Folge. Auskünfte aller Art erfolgen nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr. 
 
 
15.
Abtretung
Der Gast darf die vertraglichen und gesetzlichen Rechte nicht an Dritte abtreten.  
 
 
16.
Allgemeines
Mündliche Abreden werden erst wirksam, wenn sie durch die Sportpension Dresden schriftlich bestätigt sind. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Vereinssitz. 
 
 
   
 
Decker
Geschäftsführer
   
 
Erstelldatum: 01.02.2011